Lesezeit: 2 Minuten

Ich nutze den heutigen Weltkrebstag 2019, um ein persönliches Update zu veröffentlichen: Mir geht es gesundheitlich relativ gut. Dafür bin ich dankbar. Ich habe im Januar alle Nachsorgeuntersuchungen (MRT Bauch, Ultraschall, Röntgen und Blutuntersuchungen) hinter mich gebracht.

Trotzdem war ich in der zweiten Januarwoche in der Notaufnahme, weil ich im Beckenbereich undefinierbare Schmerzen hatte. Mich hat die Situation sehr stark an meine Hodenkrebs-Diagnose erinnert. Deshalb habe ich Angst bekommen.

Zum Glück wurde nichts entdeckt. Daher bin ich positiv gestimmt und zuversichtlich, dass keine Verräterzellen mehr vorhanden sind.

Welche weitere Nebenwirkungen gibt es noch?

Im Moment verspüre ich eine verstärkte Müdigkeit und schlafe sehr häufig, wenn ich Zuhause bin. Das führe ich auf die bekannte Krebs-Fatigue zurück. Außerdem werden meine Finger sehr schnell kalt und laufen sogar weiß an. Daher laufe ich im Winter immer mit Handschuhen draußen rum. Vor der Krebsbehandlung hatte ich das noch nicht.  Im Vergleich zu anderen Patienten sind das sehr schwache Nebenwirkungen.

Mental geht es dafür bergauf. Ich habe gemerkt, dass ich letztes Jahr noch 3-4 Monate gebraucht habe, um die Erlebnisse zu verarbeiten. Dieser Prozess ist noch lange nicht abgeschlossen.

Dennoch nimmt der Alltag immer mehr Raum in meinem Kopf einnimmt. Manchmal ist das gar nicht so gut, weil der Krebs meine Perspektive verändert hat. Er hat die wichtige Dinge im Leben hervorgehoben. Im Alltag geht diese Perspektive oft unter. Deshalb bin ich froh über die Arbeitszeitverkürzung auf 4 Tage, auch wenn ich dadurch weniger Geld verdiene.

Ansonsten hoffe ich, dass es auch für andere Menschen gut ausgeht. Leider sind Rezidive im Gehirn kein Spaß. Für eine gute Freundin stehen noch Behandlungsschritte an. Ich wünsche dir viel Kraft T. Krebs ist einfach Kacke…

Was bleibt noch?

Ich habe zur Feier des Tages noch aktuelle Artikel und Projekte angehängt:

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Daumen, um den Artikel zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Weitere Beiträge über Hodenkrebs