Lesezeit: 3 Minuten
5
(4)

Hallo lieber Leser und Leserinnen.

Ich heiße Patrick und hatte 2018 Hodenkrebs. Dieser Krebsblog entstammt meiner Erfahrung mit der Erkrankung und erzählt, wie ich den Hodenkrebs besiegt habe.

Der Hodenkrebs und ich. Mein persönlicher Krebsblog 1

Ein Jahr nach der Chemotherapie (Mai 2019)

Was erwartet dich hier?

Ich habe Krebskrampf.de als Tagebuch begonnen und immer mehr Informationen zum Thema Krebs hinzugefügt. Deshalb findest du auf diesem Krebsblog unterschiedliche Artikel.

Im Fokus stehen zwei Bereiche:

  1. Meine persönliche Geschichte
  2. Informationen für Hodenkrebspatienten

Du hast die Möglichkeit meine Geschichte aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten.

An dieser Stelle findest du immer den aktuellen Artikel: Wie geht`s mir 1 Jahr nach meiner Krebsbehandlung?

Du hast Interesse an meiner persönliche Geschichte und Erfahrungen?

Unter meiner Geschichte berichte ich über die Erlebnisse während der Behandlungszeit und gehe auf meine Gefühle und Ängste ein. Der Hodenkrebs ist im Januar 2018 recht plötzlich über mein Leben hereingebrochen. Alles hat in der Notaufnahme der Charité Mitte Berlin mit inneren Blutungen begonnen.

In meinem ersten Eintrag gehe ich auf die dramatische Entdeckung ein.

Meine Krebstagebucheinträge fangen immer mit „Chemo Tag“ an. Ich habe während den 84 Tagen meiner PEB-Chemotherapie über meine Erlebnisse und die Ergebnisse der Behandlung bericht.

Gleichzeitig schrieb ich viel über meine Gefühlslage. Dies spiegelt sich in vielen Einträgen wieder. Zusätzlich habe ich dezidierte Beiträge über Themen, wie meine Hypochondrie und meine Ängste oder mein Entfremdungsgefühl verfasst. Mir hat das Schreiben geholfen, die Erkrankung besser zu verarbeiten. Krebs wirkt sich nämlich nicht nur auf den Körper, sondern auch auf die Psyche aus.

Ängste und Hypochondrie

Mein Beitrag über Ängste und Hypochondrie

In einem Jahresrückblick gehe ich auf meine Veränderungen durch die Chemotherapie ein:

„Das letzte Jahr hatte auch positive Seiten: Ich habe einiges über mich gelernt. Ich weiß nun immer mehr, welche Probleme ich anpacken muss. Die Krankheit hat den Blick auf mein Leben geschärft.“

Ich will weiterhin über persönliche Themen schreiben und auf die Folgen und Nebenwirkungen einer Krebstherapie hinweisen. Ein Bespiel ist die Müdigkeit bzw. Fatigue.

Meine Geschichte geht natürlich weiter, genauso wie mein Leben. Deshalb unterstütze ich Krebsorganisationen, wie die Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs.

Manchmal ist es nicht leicht, öffentlich über Schwächen oder Probleme zu sprechen. Ich versuche es trotzdem, um offen zu sein und anderen zu zeigen, dass Krebs sehr vielschichtig ist.

NachdemKrebs

Ich versuche auch mehr positive Beitrage zu schreiben, weil das Leben gut ist.

Du bist selbst Hodenkrebspatient oder willst dich informieren?

Ich schreibe über medizinischen Themen aus dem Blickwinkel eines Patienten. Ich bin kein Arzt. Deshalb solltest du alle Informationen mit deinem Vertrauensarzt besprechen. Ich berichte nur über meine Erfahrungen. In den einzelnen Beiträge berichte ich über meine eigene Erfahrungen und lasse allgemeine Informationen mit einfließen.

Am wichtigsten ist wohl die Frage: Diagnose Hodenkrebs – was bedeutet das?

Die Antwort lautet: Stress und die Chance auf eine sehr gute Prognose. Hodenkrebs ist gut heilbar. Trotzdem ist es ein ernstes Thema.

Das wirst du merken, wenn du meine Artikel über die PEB-Chemotherapie und ihre Nebenwirkungen liest.

Einige Artikel leiten mit einem persönlichen Tagebucheintrag an, sollen aber gezielt Fragen über das Thema behandeln. Ein gutes Beispiel ist mein Artikel über niedrige Leukozyten. Ein Phänomen, mit dem viele Chemopatienten zu kämpfen haben.

Niedrige Leukozyten

Was passiert bei niedrigen Leukozyten?

Um die Verräterzellen, wie ich sie nenne, zu besiegen, musste ich 4 Zyklen PEB-Chemo und Operationen über mir ergehen lassen.

Ich hatte keine klassische Orchiektomie, weil mein zweiter Hoden wegen einem Hodenhochstand nicht im Hodensack war. Daher hatte ich zwei Operationen am Bauch. Eine dieser Eingriffe war eine offene RLA.

Weitere Informationen:

Um anderen Krebspatienten in einer ähnlichen Situation zu helfen, habe ich eine Liste mit hilfreichen Tipps und Verweisen für Krebspatienten zusammengestellt.

Kontaktiere mich unter patrick@krebskrampf.de, wenn du Fragen hast.

Ansonsten gilt: Keep Kicking Cancers Ass!

Keep Kicking Cancers Ass

Keep Kicking Cancers Ass

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Daumen, um den Artikel zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl der Bewertungen 4

Weitere Beiträge über Hodenkrebs

Der Hodenkrebs und ich. Mein persönlicher Krebsblog
Der Hodenkrebs und ich. Mein persönlicher Krebsblog 2

Hallo lieber Leser und Leserinnen. Ich heiße Patrick und hatte 2018 Hodenkrebs. Dieser Krebsblog entstammt meiner Erfahrung mit der Erkrankung und erzählt,

Bewertung des Redakteurs:
0