Lesezeit: 2 Minuten

Pizza ist geil. Krebs ist scheiße. Der 1. FC Nürnberg ist Spitzenreiter!

Heute ist Sonntag der 18.02., an diesem Tag habe ich das 5. Mal hintereinander Chemo bekommen. Wenn alles gut läuft, darf ich das Krankenhaus morgen, am Montag, verlassen.

Ich merke auch schon wie die „Heilmittel“ (oder doch Zellgifte?) wirken. Von Tag zu Tag fühle ich mich ein wenig schwächer. Allerdings ist meine Gesamtkonstitution noch gut. Das freut mich und wird möglichst lange so anhalten. Einzig die ersten Magen-Darm-Krämpfe stellen sich ein. Ich vermute allerdings, dass das erstmal nicht so schnell aufhört. Vielleicht hätte ich doch auf die halbe Pizza gestern verzichten sollen. Ansonsten wird aber auf gesunde Ernährung geachtet.

Was steht an? Die nächste 2 Wochen werden geprägt sein von 2 Spritzen Bleomycin, die ich jeweils am Mittwoch erhalte. Danach schauen wir, wie es meiner Gesamtfitness geht, weil dieses Zellgift stark auf das Immunsystem wirkt. Ansonsten müssen wir am Ende des 1. Zyklus (nach 21 Tagen) abwarten, wie sich die Blutwerte entwickeln. Anhand diesen wird dann die Entscheidung getroffen: Machen wir weiter mit der PEB Chemo oder kommt der Plan B zum Zuge. Es bleibt also leider spannend, weil mein Krebs eine seltene und aggressive Variante ist. Natürlich mach das Angst, aber dafür werde auch ich nun nach einer Zweitmeinung suchen und aktiv auf Spezialisten zugehen. Das Rate ich sowieso jedem. Es geht um eure Gesundheit. Vertraut den Ärzten, aber informiert euch.

Natürlich darf auch die typische Aufforderung nicht fehlen: Bitte nehmt eure Gesundheit ernst. Keiner soll paranoid werden, aber bei anhaltenden oder komischen Schmerzen solltet ihr zum Arzt gehen. Es sind oft Einzelfälle und meist ist nichts, aber es passiert doch immer wieder etwas. Vorsorge ist besser als Nachbluten! Vertraut eurem Körper, aber geht zum Arzt. Sie können Leben retten.

Positives: Morgen werde ich vermutlich erstmal aus dem Krankenhaus entlassen. Wenn ich Glück habe werde ich 2 Wochen zu Hause verbringen können. Bisher sieht alles gut aus. Aber ich fahre lieber auf Sicht und nehme die Sache ernst. Ansonsten werde ich einige von euch kontaktieren, ob wir vielleicht essen gehen können oder ich lade euch zum Essen ein 🙂

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Daumen, um den Artikel zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Weitere Beiträge über Hodenkrebs