Lesezeit: 1 Minuten

Heute ist Freitag der 02.03.2018 und ich liege wieder im Krankenhaus (Charité Mitte). Allerdings kann ich alle beruhigen, es ist nur eine Vorsichtsmaßnahme. Ich fühle mich eigentlich recht fit. Wie vor zwei Tagen festgestellt, sind meine Leukozyten auf unter 1000 gefallen. Das heißt, dass mein Immunsystem sehr schwach ist. Daher wurde ich vorsorglich aus dem Verkehr gezogen, weil ich eine Gefahr für die öffentliche Sicherheit darstelle … äh ne andersrum, die Mitmenschen sind eine Gefahr für meine leibliche Unversehrtheit.

Als Maßnahme bekomme ich nun Spritzen, die das Immunsystem anregen sollen. Ich hoffe, dass diese Spritzen bald wirken und ich morgen wieder nach Hause darf. Immerhin wird am Dienstag der nächste Krankenhausaufenthalt beginnen. 2-3 Tage Zuhause wären daher nicht schlecht.

Auf dem Kopf geht der Haarverlust derweil munter weiter. Sobald ich wieder daheim bin, werden die Haare entweder auf 3 mm oder sogar ganz abgeschnitten. Dann bin ich endlich kahl und werde wohl Mützen und Caps tragen.

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Daumen, um den Artikel zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung / 5. Anzahl der Bewertungen

Weitere Beiträge über Hodenkrebs