Lesezeit: 2 Minuten
0
(0)

Du hast oder hattest eine Krebserkrankung und machst dir Sorgen über die aktuelle SARS-COV-2-Pandemie? Mir geht es ähnlich. Daher wollte ich ein paar Informationen zusammentragen.

UPDATE: Ich wollte hier einen langen Text schreiben. Allerdings habe ich gestern gemerkt, dass die Deutschen Stiftung junger Erwachsener mit Krebs eine sehr gute Sammlung hat. (siehe unten)

  1. Wer ist eine Risikogruppe für das Coronavirus?

Das Coronavirus, besser gesagt SARS-COV-2, ist in aller Munde und in Deutschland angekommen. Die Fallzahlen werden weiter steigen und die Krankenhäuser voller. Eine statistische Übersicht findest du hier. Es gibt erste Untersuchungen aus China und den USA, welche Personengruppen am meisten betroffen sind.

In den Medien wird oft darüber gesprochen, dass Risikogruppen besonders gefährdet sind. Wer ist nun Teil der Risikogruppe?

Neben alten Menschen über 60 Jahre sind das Menschen mit Vorerkrankungen oder schwachem Immunsystem.

Die WHO gibt die aktuelle Sterblichkeit im Durchschnitt mit 3,4% an. Diese Zahl beinhaltet viele Unklarheiten und wird sich noch ändern (Weitere Informationen findet ihr hier). Hoffentlich nach unten.

 Bei Risikogruppen ist die Rate allerdings anders:

  • Bei alten Menschen über 60 und vor allem über 80 Jahren liegt die Sterblichkeit sogar bei 6% bzw. 20%.
  • Bei Menschen mit Vorerkrankungen liegt die Sterberate bei X und bei Krebspatienten bei 5,9%. Ich vermute in der Statistik sind nur aktive Krebspatienten enthalten.

Trotzdem ist nach heutigem Wissen der Virus kein Killer. Schutz ist wichtig, aber du musst keine Angst haben. Hier findest du  Tipps für Schutzmaßnahmen.

  1. Krebs und Coronavirus, gibt es einen Zusammenhang?

Aktuelle Krebspatienten oder ehemalige Krebserkrankte fallen unter die Gruppe der Risikopatienten, weil der Krebs und vor allem die Krebsbehandlung stark auf das Immunsystem einwirken.

Die Chemotherapie und Bestrahlungen wirken sich direkt auf das Rückenmark und die Blutbildung aus. In der Behandlungsphase sinken daher die Leukozyten (weißen Blutkörperchen) sehr stark ab. Diese niedrigen Leukos führen zu einem schwachen (1-2) bis nicht vorhandenen Immunsystem (unter 0,5).

Zusätzlich ist der gesamte Körper geschwächt und der Kreislauf oftmals schwächer. Das sind keine gute Voraussetzungen, um einen sehr ansteckenden Virus abzuwehren.

  1. Infos:

Du findest weitreichende Informationen zum Thema Corona und Krebs auf der Seite der Deutschen Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs:

Übersichtsseite: https://junge-erwachsene-mit-krebs.de/wissensbegriffe/category/corona-epidemie/

Infoseite: https://junge-erwachsene-mit-krebs.de/informationen-zur-coronavirus-epidemie-fuer-junge-erwachsene-mit-krebs/

Außerdem kannst du deine individuellen Fragen an diese E-Mail schicken: info@junge-erwachsene-mit-krebs.de

Zusätzlich findet seit gestern täglich ein Youtube-Live-Stream mit Prof. Freud statt. Er klärt über das Coronavirus auf und du kannst Fragen direkt an ihn stellen:

Die alten Videos sind hier anzusehen:

Samstag, 14.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/xide0hRMSCw
Sonntag, 15.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/M2ZRbwZcnWY
Montag, 16.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/FwQYw2ncbW0
Dienstag, 17.03.2020, 18 Uhr: https://youtu.be/–9Jrc2wJTw

 

Hat dir der Artikel gefallen?

Klicke auf die Daumen, um den Artikel zu bewerten

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl der Bewertungen 0

Bisher gibt es keine Bewertungen